Bruttin
Corserey

Bruttin
Bruttin

Den Rücken zur Strasse wendend, öffnet sich das Gebäude grosszügig zur ländlichen Umgebung, mit einem weiten Blick über Felder, Wiesen und Wald bis zu den Flanken des Juras. Der Bauherr wünschte sich ein Gebäude, das neben seinen eigenen Wohnräumen auch Platz für seine Pferde bieten sollte, wichtig war ihm die Nähe zu den Tieren und 
ihrem Lebensraum. Die Wohnräume legen sich über die Stallungen der Pferde. Die Tiere haben einen direkten Zugang zu den Weiden, die Lebensbereiche stehen so nicht nur in Sichtbezug, sondern auch in stetigem Austausch miteinander. Auch die Materialien entsprechen den Ansprüchen Ihrer Nutzung: Die Stallungen sind in Stahlbeton ausgeführt, der Wohntrakt wurde als vorfabriziertes Skelett ganz in Holzbau konzipiert.

Wohnhaus mit Stallungen
2008 – 2010
Bauherr: Olivier Bruttin
Tina Schnörringer als Projektleiter für Bakker & Blanc Architectes, Lausanne

Bruttin " />
Bruttin
Bruttin
Bruttin " />
Bruttin
{"dots":"false","arrows":"true","autoplay":"false","autoplay_interval":"3000","speed":"300","design":"prodesign-20","rtl":"false","loop":"false"}